zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Alle Ämter geöffnet - Termin erforderlich 
Bei den Bürgerämtern und bei der Kfz-Zulassungsstelle vereinbaren Sie bitte Ihren Termin online. Ansonsten bitten wir Sie, zunächst telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit den Ämtern aufzunehmen. Ein Einlass ohne Termin ist nicht möglich. Lediglich bei der städtischen Kfz-Zulassungsstelle finden auch offene Sprechzeiten statt. Viele Angelegenheiten können auch online oder schriftlich erledigt werden. In allen Verwaltungsgebäuden besteht weiterhin die Maskenpflicht. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Bürgerservice A-Z

A  |  B  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  Z

Bewachungsgewerbe

Bewachungsgewerbe

Bewachungserlaubnis nach § 34 a Gewerbeordnung

Jeder, der selbstständig gewerbsmäßig Bewachungsaufgaben wie Objekt- und Personenschutz ausüben will, braucht eine Bewachungserlaubnis nach § 34 a Gewerbeordnung.

Sachkundeprüfung (ausgestellt von der IHK)

Eine Sachkundeprüfung benötigt jeder, der im Angestelltenverhältnis folgende Bewachungsaufgaben ausübt:

  1. Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr
  2. Schutz vor Ladendieben
  3. Bewachung im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken
  4. Bewachung von Asyleinrichtungen etc. in leitender Funktion
  5. Bewachung von zugangsgeschützten Großveranstaltungen in leitender Funktion

Unterrichtungsnachweis (ausgestellt von der IHK)

Jeder, der im Angestelltenverhältnis Bewachungsaufgaben ausübt (außer den obengenannten sachkundeprüfungspflichtigen Tätigkeiten) benötigt einen Unterrichtungsnachweis.

Zuverlässigkeitsüberprüfung

Der Gewerbetreibende muss jede Wachperson, die er beschäftigen will, vor der Beschäftigung mit Bewachungsaufgaben bei der zuständigen Behörde zur Zuverlässigkeitsprüfung melden.