zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
1

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie sind die Verwaltungsgebäude für Publikum ohne Termin geschlossen. Wir bitten Sie daher, zunächst telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit den Ämtern aufzunehmen. Bitte beachten Sie auch, dass in allen städtischen Verwaltungsgebäuden und Einrichtungen die Pflicht besteht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Bürgerservice A-Z

A  |  B  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  Z

Haltung von Kaninchen

Haltung von Kaninchen

Die Haltung von Kaninchen erfreut sich großer und immer noch zunehmender Beliebtheit. Wie bei allen Tieren müssen auch bei ihnen wichtige Grundregeln bei der Unterbringung und Betreuung berücksichtigt werden, damit die Hausgenossen gesund bleiben und sich wohl fühlen.

Kaninchen sind keine anspruchslosen Kuscheltiere. Vor der Anschaffung von Kaninchen sollte man sich daher genau informieren.

Neben der richtigen Ernährung und der Einhaltung gewisser Hygienevorschriften trägt vor allem die artgerechte Haltung zum Wohlbefinden des Haustieres bei.

Für die Haltung von Kaninchen gibt es umfassende Regelungen für die Mindestgröße des Stalles, seine Bodengestaltung und Strukturierung, Fütterung, Stallklima und Betreuung. Das Ausüben arteigener Bedürfnisse, wie z.B. Hoppelsprung, Liegen in Seitenlage, Sich-Aufrichten, Sozialkontakte, Nagen und Rauhfutteraufnahme sollen hierbei möglich sein.

Kaninchen leben in freier Wildbahn in größeren Gruppen und benötigen daher Sozialkontakt mit Artgenossen. Sie dürfen niemals alleine gehalten werden. Ein Meerschweinchen ist allerdings als Sozialpartner aus vielerlei Gründen ungeeignet.

Das Kaninchen mag es hell und luftig, die Wohlfühltemperatur liegt bei 10 bis 18 Grad. Heu und frisches Trinkwasser müssen ständig zur Verfügung stehen. Freilandhaltung ist möglich, der Stall muss jedoch gut isoliert und das Zwergkaninchen vor dem Winter ans Freie gewöhnt sein. Sowohl im Sommer als auch im Winter sind Zugluft und zu große Temperaturschwankungen zu vermeiden. Auch direkte Sonneneinstrahlung verbunden mit großer Hitze kann schnell fatale Folgen haben.

Der allgemeine Gesundheitszustand sollte täglich, Gewicht, Fell, Krallen und Schneidezähne mindestens einmal wöchentlich kontrolliert werden. Insbesondere bei Außenhaltung sollte die Afterregion täglich kontrolliert werden, da sich hier Fliegenmaden ansiedeln können. Bei Auffälligkeiten sollte man nicht zu lange zögern und den Tierarzt konsultieren.

Nützliche Links: